10. Verleihung des Berner Samariterpreises

Bereits zum 10. Mal wurde gestern Abend in Bern der Samariterpreis verliehen. Mit dieser Ehrung zeichnen die Berner Samariter Organisationen, Projekte und Privatpersonen für aussergewöhnliche Leistungen aus.

Seit 2006 werden mit dem Samariterpreis Organisationen, Vereine, Personen und Projekte ausgezeichnet, welche sich für Mitmenschen einsetzen und ihnen neue Perspektiven ermöglichen. Umso erfreulicher, dass wir gestern Abend bereits zur zehnten Preisverleihung einladen durften. Über 350 Gäste fanden sich im Yehudi Menuhin Forum in Bern ein, um die diesjährigen Preisträger zu beglückwünschen. Der Grossaufmarsch und die Unterhaltung durch den 60köpfigen Chor der Nationen zeigte eindrücklich, dass der Samaritergedanke gelebt wird.

Dieses Jahr wurden drei Preisträger ausgezeichnet. Sie alle erhielten eine Dankesurkunde sowie eine Samariterpreis-Trophäe, welche vom bekannten Eisenplastiker Housi Knecht gestaltet wurde:

stiftung diaconis

Stiftung Diaconis, Bern – Die Stiftung Diaconis ist im Bereich von Alterswohnen, Pflege, Palliative Care sowie beruflicher und sozialer Integration tätig. Der Preis soll alle Mitarbeitenden in der Begleitung von Menschen ermutigen, die vor über 170 Jahren als Diakonissenhaus gestartete Tätigkeit mit Herzblut so weiterzuführen. Die Herausforderungen in der heutigen Spitallandschaft zu bewältigen erfordert Einsatz und Planung.

*****

IMG_4385

Stiftung AK15, Biel/Bienne – Die Stiftung AK15 für Integration in Arbeitswelt und Gesellschaft erhielt den Preis als Ermunterung sein, dass diese jahrelange Tätigkeit für viele junge Leute ein Vorbild sein möge und sie es schaffen viele Leute mit psychischen Problemen in den 1. Arbeitsmarkt wieder einzugliedern. Die Stiftung überzeugt durch immer neue gute Alltagsideen!

*****

hiob

HIOB International, Steffisburg – Die jahrelange Tätigkeit von HIOB im Betrieb vom Betrieb von Brockenstuben sowie der Lancierung von Hilfsprojekten und Recycling mit dem Ziel, Menschen in Not zu helfen, ist preiswürdig. Der Preis soll HIOB International und deren Mitarbeitenden ermutigen, unermüdlich für die gute Sache im Einsatz zu bleiben und das Ziel zu erreichen, in jedem Kanton der Schweiz tätig zu sein. Der Einmannbetrieb hat sich zu einem Millionenunternehmen entwickelt. Die Berner Samariter wünschen HIOB International für die Zukunft viel Erfolg und viele brauch- und verwertbare Waren für ihre Brockenstuben!

Die Berner Samariter gratulieren den Gewinnern herzlich und danken für ihren Einsatz und ihr grosses Engagement. Die Preise sollen sie ermutigen so engagiert weiterzumachen!

Kontakt für Rückragen: Thomas Fuchs / Tel. 079 302 10 09,
Präsident Samaritervereinigung Stadt Bern und Umgebung

Impressionen der 10. Samariterpreis-Verleihung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *