BernerBär Reportage über die Samariterpreis-Verleihung

140710 bernerbaerLetzte Woche wurde in der Musikschule Konservatorium Bern der Samariterpreis 2014 der städtischen Samaritervereinigung verliehen. Die diesjährigen Träger sind Marlies Pfander (1. Preis), Julia Hauser (2. Preis), der Kinderzirkus Bombonelli und Mischa Schori (ex aequo 3. Preis).

Marlies Pfander leitete als Direktorin das Regionalgefängnis und war die erste Frau in diesem Amt. «Ihre Arbeit machte sie dabei mit viel Herzblut, Gefühl und Respekt  gegenüber Mitarbeitern wie auch gegenüber den Insassen des Gefängnisses», heisst es in  der Entscheidungsbegründung.

«Helfen ist keine Altersfrage» lautet das Preismotto, welches die 80-jährige Julia Hauser aufs Schönste umsetzt: «Die unermüdliche Helferin  setzt sich trotz ihrem hohen Alter für ältere Mitmenschen ein. Dass sie dabei auf einen Rollstuhl angewiesen ist, macht ihr Engagement noch bemerkenswerter.»

Dank dem Zirkus Bombonelli können Berner Kinder seit 1980 jedes Jahr Zirkusluft schnuppern. Mischa Schori schliesslich gehört zu den Gründern von HELP Bern, der Samariterjugend, welche Kinder und Jugendliche für das Samariterwesen begeistert.

>> BernerBär Reportage als PDF anschauen

Fotos: Alexandra Schürch, BernerBär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *